Fusionen & UmstrukturierungNachfolgeregelungSchliessen

Verantwortlichkeit

Als Verwaltungsrat einer AG oder Geschäftsführer einer GmbH können Sie davon ausgehen, dass Ihr Privatvermögen vom Geschäftsvermögen getrennt und somit vor Geschäftsschulden geschützt ist. Doch ist dies immer so?

Unter welchen Voraussetzungen können Sie trotzdem für Belange der Gesellschaft von deren Gläubigern haftbar gemacht werden?

Haftung als Organ einer Gesellschaft

Die Antwort fällt nicht immer leicht, denn während falsche Geschäftsentscheide für sich noch keine Haftung begründen, kann es anders ausschauen, wenn falsche Entscheide unter Verletzung von gesellschaftsrechtlichen Pflichten (bspw. fehlende Abhaltung von Verwaltungsratssitzungen) getroffen werden. Unsere Rechtsanwälte beraten Sie kompetent bei der Abwehr solcher Ansprüche und prüfen Massnahmen zur Vermeidung solcher Forderungen.

Forderungen gegenüber Organen einer Gesellschaft

Umgekehrt haben Sie vielleicht eine Forderung gegen eine zahlungsunfähige Gesellschaft und fragen sich, ob Sie den Betrag jetzt abschreiben müssen. Unter Umständen muss das nicht sein, dann nämlich, wenn die Chancen gut sind, den Betrag z. B. bei den Geschäftsführern persönlich erhältlich zu machen. Die Hürden für entsprechende Klagen sind allerdings hoch, weshalb die Rechtsdurchsetzung ohne Spezialisten nur schwer möglich ist.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Bei der Beantwortung der oftmals komplexen Fragen, die sich in diesem Zusammenhang mit der Verantwortlichkeit stellen, und bei der Durchsetzung bzw. Abwehr entsprechender Ansprüche unterstützen wir Sie, damit Sie zu Ihrem Recht kommen. Nehmen Sie mit unseren Rechtsanwälten und Konsulenten Kontakt auf.


Privacy Policy Settings

Stephani + Partner
Täfernhof
Mellingerstrasse 207
5405 Baden-Dättwil

info@stephani-partner.ch
Advokatur: +41 56 483 50 50
Notariat: +41 56 200 23 23
Steuern: +41 56 483 50 45